Select Page

Spirit von Pai No. 2

Spirit von Pai No. 2

Spirit von Pai, die 2.

Wir tauchen wieder in den spirit von pai ein und logieren wieder im entspannten Giant guesthouse. Eine große Wiedersehensfreude mit Leuten, die immer noch in Pai abhängen und den Platz nicht wirklich verlassen können.

Die Giant community hat natürlich einen Wechsel bekommen, es sind viel mehr von den Fireshowkünstlern da und auch neue Akroyoginis/s sind auf dem Platz.Somit geniessen wir fast jeden Abend eine private Feuershow mit den Leuten vom Platz, die nachmittags üben um dann abends die Feuershow zu zeigen. Es ist jedes Mal was Faszinierendes.

Diesmal machen wir keine großen Ausflüge, sondern geniessen den Platz vor Ort und die Tage fliessen so dahin. Das abendliche Lagerfeuer bringt die Leute zusammen und die Musik verbindet sie miteinander. Unterschiedliche Musiker gestalten die Abende am Feuer und die Sterne am Himmel so klar.

Shekina-Garden

Wir lernen Plätze wie Shekina-Garden kennen, wo eine total offene christl. community sonntags zum Mittagessen und zum Zusammensitzen in einer schönen Location einlädt. Die Verköstigung trägt die Gemeinde durch Spenden. Wer will kann sich in einer offenen Gesprächsrunde beteiligen und sich austauschen mit den anderen. Es gibt chai und Dessert und am nachmittag klingt es musikalisch aus, wo draußen im Schatten gemeinsam gesungen wird, Kirtans z.B., und verschiedene Instrumente aus aller Welt ins Spiel kommen.

Jedes Musikerherz schlägt da höher!

Im Sabei-Garden wird freitags immer zum Trommeln und zum Ekstatic-Dancing am großen Feuer eingeladen. Auch das ein Muß für uns!
Und ein mal im Monat findet unmittelbar um Pai ein Music-Arts-festival statt, dass sehr familienfreundlich ist, da viele familys mit Kindern vor Ort sind.

Und wenn man schon eine Weile da ist und mit der Music-Arts Szene sich mitbewegt, dann trifft man auch immer wieder die gleichen Leute und feiert gemeinsam. Verschiedene musikalische Darbietungen ergeben sich dadurch und ein jedes Mal ist es ein Erlebnis für sich.

Und überall sind unsere Kids dabei und fühlen sich wie verzaubert.

Auch diesmal begeistern uns auch die neuen Menschen, die wir kennenlernen und wieder findet ein Austausch statt, der sehr inspirierend und anregend ist.

Wie gesagt, die Zeit vergeht so fließend, dass wir schweren Herzens Pai doch wieder verlassen und uns verabschieden müssen. Der Weg führt uns wieder über die kurvenreiche (1846 Kurven) Straße von Pai nach Chang Mai zum Flughafen, wo wir einen Inlandflieger nehmen und ruckzuck in Bangkok sind.

Der Schnitt ist relativ heftig, aber wir packen es gut und wir freuen uns auf unser neues Abenteuer, dass Neuseeland heisst.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Route

Crowdfunding

Wer uns bei unserem Projekt unterstützen will kann uns gerne über PayPal eine Spende zukommen lassen. Weiter Informationen und Dankeschöns für eure Spende findet Ihr unter:

 

Crowdfunding.

 

Werbe Anzeige