Select Page

E-Visa Myanmar

E-Visa Myanmar

Auf dem Landweg nach Mynmar

Wir hatten einen sehr guten Alternativplan erdacht um die Megastrecke von Kawthoung nach Myeik zu umgehen. Von Ranong auf einer „schönen“ gut ausgebauten thailändischen Straße nach Kanchanaburi, und dort über den relativ neu zugänglichen Grenzübergang Htee Khee nach Myanmar zu fahren. Eine schöne Route mit 2 Zwischenstopps an einem der Nationalparks, Kanchanburi und die berühmte Brücke…

E-Visa

Aber Achtung, da kommt das E-Visa ins Spiel, wer über den Landweg mit E-Visa einreisen möchte kann dies nur über Kawthoung (ganz im Süden) bei Mae Sot und ganz im Norden tun.

Beim E-Visa-Antrag können dann nur diese 3 Varianten ausgewählt werden. Ich habe die Botschaft nochmals kontaktiert und sie bestätigten mir dies. Der Landweg ist zwar offen, man benötigt aber ein Visum aus Bangkok oder eben schon das fertige Visa aus Deutschland.

Und so kam es für uns dann doch zur Einreise in Kawthoung und einer Megafahrt… Eine Ausreise über den Grenzübergang auf Höhe Dawei ist aber auch mit E-Visa möglich (auch nochmals von der Botschaft bestätigt). Und somit unsere Reiseroute wieder entspannter.

Der Antrag selbst ist eigendlich kein Problem, man braucht eben den Richtigen Grenzübergang, Passnummer, ein passendes Foto, und eine Kreditkartennummer. Das Foto kann man mit dem smartphone knippsen und eine link auf der Visaseite direkt unterhalb des Fotos leitet direkt zur Bildbearbeitungsseite weiter. Sehr hilfreich…

Jetzt muss man nur noch die Popupblogger in den Griff bekommen, und das Internetsecurityprogramm:) dieser Spass hat mich bei den Bildern und der Bezahlung 3 Stunden Nerven gekostet, aber einmal geschnallt war es kein Problem. Büroarbeit als Visabeauftragte, sehr schön…

Hier der Link zur Myanmar online visa

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbe Anzeige



Aktuelle Route