Rückweg über Takaka und Motueka

Rückweg über Takaka und Motueka

Takaka

Takaka ist ein spezieller Ort, der den Eindruck vermittelt, der gefundene Ort für Hippies, Alternativen und Auswanderern zu sein. In dem Örtchen gibt es viele Kunstläden mit ihren kunstvoll kreativen Produkten. Eine organic-vegan-nachhaltige Szene ist sichtbar anhand all den gastronomischen Angeboten. Wir finden sogar eine German bakery mit Brezeln.

Auch die Leute, viele von ihnen, haben eine sehr speziellen Geschmack für Klamotten. Je bunter und schriller, desto besser, scheint das Motto zu sein. Alle immer freundlich and immer ein „no worries“ auf den Lippen.

Der Rückweg führt uns wieder über den Takaka hill, dh. viele Kurven und Höhen. Tara wird zur CO-Pilotin und die Mädels sind Chef im neuseeländischen Orbit.

Trommeln in Motueka Steiner school

Wir landen schließlich in der Waldorfschule in Motueka um einen rhythmischen Tag zu erleben. Aktuell hat die Schule selber ein Vorführung zum Üben für das St. Michael Fest. Die Lehrer üben mit den Schülern das Spiel, beinhaltend mit Tänzen, Liedern und Rollendarstellungen des Stücks.

Wir kommen ins Spiel, indem wir das Stück rhythmisch mit den Trommeln begleiten. Davor aber lassen wir uns an den Trommeln aus und die Kids haben Spaß dabei, weil es mal was anderes war, wie sie uns dann berichten.

Tara kann solange in die 3. u. 4. Klasse mit rein und bekommt da mal einen Eindruck. Sie ist anfangs aufgeregt, wegen der Sprache, aber es funktioniert wohl ziemlich gut. Ihre Lehrerin heisst Erika, wie überall in Neuseeland sind alle per“Du“. Für alle war es ein toller Austausch und somit eine interessante Erfahrung.

Wenn man sich fragt wie eine Waldorfschule auf der anderen Seite der Welt aussieht kann man von Herzen sagen: „es sieht sehr ähnlich aus und fühlt sich gleich an“.

Ein weiteres wunderschön inspirierendes Erlebnis für mich waren die „Midnight elves“. Das kreative Herz der Waldis in Motueka. Die Oberelfen sind mehrere unfassbar kreative Frauen, die alle einladen in ihr Atelier zu kommen, immer Mittwoch vormittag von 10-13.00 Uhr und an besonderen Workshoptagen.

Der Erlös der Kunstwerke fliesst in die Schule und den Kindergarten. Ich durfte 2 Tage dort verbringen und fand nicht nur Nähnadeln sondern herzliche Frauen aus aller Welt, locals, internationals und einige, die einfach dageblieben sind.

Das nächste große Projekt ist der Bau der neuen Schule auf einem Farmgelände, dh. Schule mit farming…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Route

Crowdfunding

Wer uns bei unserem Projekt unterstützen will kann uns gerne über PayPal eine Spende zukommen lassen. Weiter Informationen und Dankeschöns für eure Spende findet Ihr unter:

 

Crowdfunding.

 

Werbe Anzeige