Select Page

12 Std mit MiniVan 450 km Infrastrukturbekanntschaft nach Myeik

12 Std mit MiniVan 450 km Infrastrukturbekanntschaft nach Myeik

Abfahrt nach Myeik

Da es keine VIP Busplätze mehr gab, entschließen wir uns für das Abenteuer MiniVan, dass angeblich schneller und bequemer ist. Guter Dinge starten wir mit noch 3 anderen Locals Richtung Myeik.

Schon am Anfang stelle ich fest, dass ich auf einem Klappsitz sitze, und mein Gesäß schnell registriert, dass das anstrengend werden könnte.

Reis mit Ei

Wir fahren um 12.45 los und wir haben eine wunderschöne Landschaft vor uns. Quer durch den Dschungel, an Palmölplantagen vorbei führt eine kurvenreiche Straße. Unser Fahrer ist gut drauf, könnte daran liegen dass er sich ein Beetelnuss-Pan nach der anderen gibt und regelmäßig die berühmte rote Brühe immerhin in eine leere Flasche spukt.

Nach 3 Std die erste Pause im Nirgendwo, wo es aber eine Essensmöglichkeit gibt. Aber nicht für uns, wir bekommen letztendlich etwas Reis mit Ei, dass auch nur bedingt schmeckt, vor allem den Kindern nicht. Der Leon probiert etwas nicht identifizierbares, wir taufen es „Stierhoden“, da es danach aussieht. Mmmmh lecker.

Die Leute sind aber bemüht und freundlich, vor allem die Kinder zeigen großes Interesse an uns, und jeder hat ein Smartphone. Weiter geht es mittlerweile im Dunkeln, die Kinder schlafen und dem Rest tut der A…. weh. Über all das hilft uns die Musik hinweg, die da lautstark im Van läuft und die anderen Locals im Auto lauthals mitsingen. Sind eh alle hier singfreudig, was uns aber gefällt und ich singe mit, was wiederum den Locals gefällt.

Irgendwann nach Stunden erreichen wir eine „Raststätte“ wo es voll abgeht und es was zum essen gibt, aber nicht für uns. Kurz vor dem Ziel müssen wir über eine Holzbrücke, die allerdings von der Polizei bewacht wird, wir unsere Pässe zeigen müssen. Ich krame ein paar Myanmarfloskeln aus und dann sind auch die Polizisten guter Dinge und lassen uns passieren. Immerhin.

Ankunft in Myeik

Und dann nach 12 Std kommen wir endlich in Myeik an und wir kommen in einem super Hotel an und lassen uns erschöpft in die „Himmels“betten fallen in den verdienten Schlaf. Jetzt brauchen wir erst mal 3 Tage reisefreiheit…wo wir uns entspannen zeigen wir euch bald:)

Die Kommentar Funktion ist jetzt aktiviert. Ihr findet Sie unten an der Seite.
Wir freuen uns über eure Nachrichten

Alternativ könnt Ihr uns auch eine email schreiben

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbe Anzeige



Aktuelle Route